Aktion Gemeinwohl!

Gemeinsam vom Mangel in die Fülle

Rezepte nach der Traditionellen Chinesischen Medizin

Weniger ist mehr: Richtig abnehmen

von Alois Rieser

 

Die folgenden Anregungen folgen der 5-Elemente-Ernährung nach Barbara Temele: Rezepte zum Frühstück oder als Zwischenmahlzeit.

Gekochtes Getreide – Grundrezept

250 g ganze Getreidekörner (wie Dinkel, Weizen, Roggen, Hafer oder Buchweizen) in einem feinen Sieb so lange kalt abspülen, bis das Wasser klar bleibt. Dann die Körner mit 1,5 l frischem Wasser kurz aufkochen. Die Körner ca. 30 Min. bei niedriger Temperatur köcheln, dann weitere 15 – 20 Min. nachquellen lassen. Die Körner sollten platzen und der weiße Keim sichtbar werden. Das Kochwasser wegschütten und die Körner in einen verschließbaren Behälter füllen.

Aus diesem gekochten Getreide gibt man drei bis vier Esslöffel zu nachfolgenden Gerichten. Der Rest des Getreides kann bis zu vier Tagen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Getreidemus – Grundrezept

1 Tasse vorgekochtes Getreide
1 – 1 ½ Tassen Wasser
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
unter Rühren ca. 7 Min. köcheln lassen

Das Habermus mit etwas reinem Honig oder Birkenzucker (Xylit*) und gehackten Mandeln bestreuen und mit frischem Obstkompott vermischen.

Ein solches Frühstück ist ein Muntermacher. Es stimmt den Magen ein, regt die Verdauung an und macht leistungsfähiger. Das Sättigungsgefühl hält lange an, dadurch wird auch der Heißhunger nach Snacks und Naschereien vermindert.

*Xylit (Xylitol = flüssig) wird aus der Birkenrinde gewonnen. Da dieser Zucker chemisch nicht raffiniert ist, greift er auch nicht die Zähne an.

Dinkel-Körnermus – Grundrezept

1 Apfel in kleine Stückchen schneiden
1 EL Dinkelgrieß
50 ml Wasser aufkochen und kurz quellen lassen
5 – 6 EL bereits gekochte Körner mit
1 Prise Zimt
1 EL Honig oder Birkenzucker
3 EL Naturjoghurt

Obstkompott unterrühren und warm verzehren

Obstkompott – Grundrezept

Süße Äpfel, Birnen oder andere süße Obstsorten der Saison in heißem Wasser
mit Zimt und frischem Vanillemark 1 EL Gerstenmalz oder Agavendicksaft
mit einer Prise Koriander und Meersalz verrühren Zitronensaft und eine Prise Kakao dazugeben, zugedeckt bei schwacher Hitze einige Minuten köcheln lassen, bis das Obst weich ist, nach Belieben pürieren oder stampfen mit Pfeilwurzelmehl (Stärke) oder Kuzu eindicken

Wirkung: Erfrischend und befeuchtend, senkt die Hitze

Empfehlung: Bei Yang-Fülle, Yin-Schwäche, Schlafstörungen; sehr gut für Kinder, wenn sie unruhig sind.

Kommentare sind deaktiviert.